Die Transportpolizei der ehemaligen DDR.

Unsere Einsätze 2017


Liebe Besucher,

auch im Jahr 2017 stehen wir Ihnen vom 01.03.2017 bis zum 31.10.2017 mit unseren VP Funkwagen zur Verfügung. (Termine im Zeitraum vom 01.01.2017 – 28.02.2017 / 01.11.2017 – 31.12.2017 auf Anfrage)


blaulicht-0015.gif von 123gif.de

Pritzwalk, 01.04.2017

Die Transportpolizei bei der Landespolizei in Pritzwalk.


Pünktlich zum Saisonbeginn und strahlendem Frühlingswetter war unsere IG „VEB Schwellenschutz - Die Transportpolizei“  am 01.04.2017 beim Tag der offenen Tür bei der Landespolizei in Pritzwalk.

Im Polizeirevier konnten die Gäste sich einer wirklich interessanten Führung anschliessen und das Revier besichtigen.  

Ein weiteres Serviceangebot: Fahrradbesitzer konnten sich von den Beamten des Pritzwalker Polizeireviers ihre Fahrräder kostenlos codieren lassen. Das hat den Vorteil, dass im Falle eines Diebstahls das gestohlene Fahrrad eindeutig den Besitzer zugeordnet werden kann.

Auch der Weiße Ring (Opferschutz, Kinder und Jugendschutz, Aufklärung, Beratung) hatte einen Informationsstand vor dem Polizeirevier.

In der Bahnhofshalle und dem Bahnhofsvorplatz war ein Flohmarkt aufgebaut.

Auch das Polizeimuseum direkt neben dem Revier hatte ihre Türen geöffnet.

Dort konnten Modeleisenbahnen, historische Polizei Uniformen und seltene Dokumente und Zeitzeugenberichte angesehen werden.

Unsere IG stellte mit unseren Funkwagen Lada 2105 die damalige Polizeitechnik (1989) den Besuchern vor, und berichtete über die Geschichte der Transportpolizei.


Bericht: Ingo Moschall








Osterfahrten mit dem „Pollo“

14.04.2017, Lindenberg / Vettin / Brünkendorf


Es war wieder ein tolles Erlebnis für die Kinder, die an den Osterfeiertagen eine Fahrt mit dem „Pollo“ zum Osterwald (Bahnhof Brünkendorf) unternahmen. Dort ging es dann auch gleich los mit dem Ostereiersuchen.

Die Schmalspurbahn „Pollo“ wird vom Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V. betrieben.

Der Verein besitzt zahlreiche historische Eisenbahnwagen und Loks, die von Vereinsmitgliedern liebevoll restauriert wurden.

An verschiedenen Tagen im Jahr  kann man die Züge auf der Strecke Lindenberg – Vettin – Brünkendorf – Klenzenhof nach Mesendorf und zurück bewundern und auch mitfahren.

Dieses Mal pendelten zwei Züge, bespannt mit den Diesellokomotiven V 10 101 und V 10 102 zwischen Lindenberg und Brünkendorf.

Auch die beliebte Gulaschkanone stand in Lindenberg bereit und servierte Erbseneintopf und Senf Eier mit Salzkartoffeln. Im vereinseigenem Museum gab es wieder leckeren selbstgemachten Kuchen und Kaffee.

Unsere IG unterstützen bei der der Überwegsicherung in Vettin und Brünkendorf.

Bald sind wieder Dampfwochen beim „Pollo“. Dann werden einige Züge von einer Dampflokomotive gezogen. Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite des Vereins ( www.pollo.de ).


Bericht: Ingo Moschall


Die Trapo beim Bahnhofsfest in Hagenow Land

Hagenow, 30.04.2017


Der Bahnhof Hagenow Land feiert wieder ein Jubiläum.

Denn vor 170 Jahren (am 1. Mai 1847) wurde der Streckenabschnitt Hagenow Land – Schwerin eröffnet.

Aus diesem historischen Anlass veranstalteten die Besitzer des „Cafe - Umsteiger“ vom 30.04.2017 bis 01.05.2017 auf dem Bahnhofsgelände ein Bahnhofsfest.

Das „Cafe - Umsteiger“ befindet sich im historischen Bahnhofsgebäude, genau da, wo früher die MITROPA war.

Viele ehemaligen Eisenbahner haben sich dort getroffen und Erinnerungen ausgetauscht.

Edwin Karl Vorrath und Lothar Laabs haben zusammen mit einigen Kollegen eine historische Sammlung um den Bahnhof Hagenow und ihren Mitarbeitern zusammengetragen.

Mehrere Aktenorder wurden den Besuchern zur Besichtigung zur Verfügung gestellt.

Auch ein Diavortrag mit alten Bildern vom Bahnhof, Bahnbetriebswerk und Reichsbahnzügen fand reichlich Zuspruch.

Für die Kinder gab es eine Hüpfburg. Auch ein kleiner Flohmarkt konnte besucht werden.

Mit Bratwurst, Steak, Burger und Bier vom Fass war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Unsere Interessengemeinschaft  war am 30.04.2017  mit unserem Fstw. (Funkstreifenwagen) Lada 2105 und 4 Darstellern der Transportpolizei präsent.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Einladung. Der Besuch hat sich gelohnt.


 Bericht: Ingo Moschall





Lübecker Eisenbahnverein besucht mit ihrem historischen Reisezug die Stadt Waren (Müritz).

Waren (Müritz), 06.05.2017


Der Verein „Historische Eisenbahnfahrzeuge Lübeck e.V. hat ihren Heimatsitz im BW Lübeck.

Mehrmals im Jahr bieten sie Sonderfahrten mit ihrem "Nostalgiezug Lübecker Hanse" an. Zusätzlich wird an den unterschiedlichsten Zielen ein interessantes Beiprogramm angeboten.

Am Samstag den 06.05.2017 war die Stadt Waren(Müritz) ihr Zielort.

Geplant war für die ca. 170 Fahrgäste eine Dampferfahrt auf der Müritz oder eine geführte Stadtbesichtigung. Aber der Reiseleiter hatte eine zusätzliche Überraschung geplant.

Pünktlich um 11:41 Uhr fuhr der Zug, bespannt mit der Diesellok 218 329-1, auf  Gleis 1 ein.

Überrascht waren die Fahrgäste wirklich, als sie nach dem Austeigen von der ehemaligen Transportpolizei begrüßt wurden.

Auch unser Einsatzfahrzeug, der Funkstreifenwagen  Lada 2105, war ein beliebtes Fotomotiv.

Wir bedanken uns herzlich für die Einladung zur Dampferfahrt. Die Transportpolizei auf dem Wasser war auch für uns ein neues Erlebnis.


Bericht: Ingo Moschall

Beim Pollo Dampfte es wieder.

Lindenberg, 25 / 26.05.2017


Bei dem Verein „Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V.“ gab es in den letzten Tagen wieder viel Dampf zu sehen.

Der Grund, die historischen Reisezugwagen des Vereins wurden nicht von einer Diesellok gezogen, sondern  von der Dampflok 99 4652, welche eine Leihgabe von der Rügenschen Kleinbahn war.

Wir waren wieder zwei Tage dabei und durften die Nostalgie des Pollo´s live erleben und wieder genießen.

Es ist wirklich erstaunlich was die mehr als 90 Mitglieder des Vereins in Eigeninitiative jeden Tag dort leisten.

Die Besucher sehen leider nur die Leistung an den Fahrtagen des Pollos.

Die gesamte Infrastruktur wurde nach dem Vorbild der alten historischen Schmalspurbahn wieder neu aufgebaut.

Diese muss immer wieder gewartet werden. Alles passiert in der Freizeit der Mitglieder, selbstverständlich ohne Entlohnung, denn das Wachsen der Bahn ist Lohn genug.

Auch die Fernsprechverbindung, nach historischem Vorbild, nimmt langsam Gestalt an. Die Masten sind gesetzt. Jetzt werden die Leitungen gezogen. Und alles neben dem Fahrgeschäft.

Am Herrentag (25.05.2017) war der Besucheransturm wieder groß, was sehr gut für den Pollo ist.

Aber auch der am 26.05.2017 angesetzte traditionelle Fototag wurde wieder sehr gut angenommen.

Unsere Empfehlung ist den Pollo unbedingt zu besuchen und eine Fahrt mitzumachen. Entspannung pur ist garantiert.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.


Bericht: Ingo Moschall








Dampflok 35 1097-1 der Pressnitztalbahn zu Gast beim Bahnhofsfest in Pritzwalk.


Pritzwalk, 10.06.2017


Mit großer Freude haben die Pritzwalker Einwohner und ihre Gäste das beliebte Bahnhofsfest in diesem Jahr wieder erleben dürfen.

Das es nach 6 Jahren auf dem Bahnhof in Pritzwalk wieder ein Bahnhofsfest gibt, ist dem Bürgermeister Wolfgang Brockmann zu verdanken.

Zusammen mit verschiedenen Eisenbahnverkehrsunternehmen, Vereinen und vielen Helfern hat er es möglich gemacht.

Das besondere Highlight war der Besuch der Dampflok 35 1097-1 von der Pressnitztalbahn aus Glauchau. Es war ein Erlebnis diese Dampflok im Einsatz zu sehen.

Gerne haben die Besucher und viele Fotografen das Angebot der Sonderfahrten zwischen Pritzwalk – Meyenburg – Pritzwalk und Pritzwalk – Kyritz – Pritzwalk angenommen.

Aber das Bahnhofsfest hatte noch mehr zu bieten.

Für die Kinder war das Draisine fahren ein Erlebnis. Aber auch die Mitfahrten mit dem Dieseltriebwagen 9580 0798 610 von der Hanseatischen Eisenbahn GmbH (HANS), ein kurzes Stück in Richtung Putlitz, wurde gut angenommen. Leider konnte man nicht mehr bis Putlitz fahren, was viele Fahrgäste bedauerten.

Die Gaststätte „Bahnsteig 7“ hatte für das leibliche Wohl gesorgt. Das Bauernfrühstück und der hausgemache Gulasch waren wieder köstlich.

Ein Buntes Musikprogramm haben die „Village Boys“ und die Gruppe „Banda Zampa“ gegeben.

Für Freunde der kleinen Eisenbahnen gab es die Modelbahnausstellung im Keller des Bahnhofsgebäudes, wo auch das Polizeimuseum geöffnet hatte.

Und wer seine eigene Modeleisenbahn erweitern wollte, nutze das Angebot bei den verschieden Händlern, die ihre Stände auf dem Bahnhofsvorplatz und in der Empfangshalle aufgebaut hatten.

Unsere IG war mit 3 Transportpolizisten und unserem Funkstreifenwagen (Fstw.) Lada VP 03-0511 dabei. Wir zeigten und erklärten die damalige Ausrüstung der ehemaligen Transportpolizei und unterstützen bei den Draisine Fahrten.

Wir bedanken uns noch recht Herzlich beim Bürgermeister Wolfgang Brockmann für die Einladung. Es war für uns wieder eine gelungene Veranstaltung.


Bericht: Ingo Moschall

Die Trapo im Bahnbetriebswerk Wittenberge.

Wittenberge den 01.07.2017


Der historische Lokschuppen in Wittenberge hatte am 01. und 02. Juli 2017 wieder seine Tore geöffnet. Nach der Sanierung und Eröffnung im Herbst 2012, zählt der historische Lokschuppen zusammen mit den darin befindlichen verschiedenen Eisenbahnfahrzeugen zum größten Eisenbahnmuseum in Brandenburg.

Die Besucher des Lokschuppens konnten schon vom weitem den Dampf der Dampflok 50 3682-7 sehen. Die Lok wurde extra für die Veranstaltung wieder in Betrieb genommen. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte hatte man automatisch auch eine Führerstandsmitfahrt auf der historischen Dampflok erworben.

Schon beim Betreten des Geländes fühlte man sich in die alte Reichsbahnzeit zurück versetzt.

Neben den Dampfloks waren auch verschieden Dieselloks der DR Baureihen  106, 114, 118, 132 und viele andere in der Ausstellung zu sehen.

Aber auch kleinere Fahrzeuge, wie die Trabi-Draisine oder das Schienen-Moped der Marke Simson  gehörten dazu.

Und wo so viele Eisenbahnfahrzeuge der deutschen Reichsbahn rumstehen, da sind auch die Genossen der Transportpolizei nicht weit.

Unsere Interessengemeinschaft war am 01.07.2017  mit unserem Funkstreifenwagen (Fstw.) Lada 2105 dabei und sorgten als Darsteller der ehemaligen Transportpolizei, für Ordnung und Sicherheit. Weitere Infos über das Museum finden Sie hier: https://www.dampflok-salzwedel.de/


Bericht: Ingo Moschall