Die Transportpolizei der ehemaligen DDR.

Um ihnen auch weitere Informationen rund um die Transportpolizei zugänglich zu machen, wollen wir Ihnen gerne folgende Literatur empfehlen:

„Die Kriminalpolizei im Ostteil Berlins“


Kriminalität wurde von den politisch Verantwortlichen der DDR als wesentlicher Störfaktor des Zusammenlebens der Menschen betrachtet. Entsprechend hoch waren die Aktivitäten, alle Erscheinungsformen der Kriminalität zurückzudrängen und begangene Straftaten aufzuklären.
Detailliert werden in diesem Buch erstmalig die kriminalpolizeilichen Strukturen von 1949 bis 1990 aufgezeigt und die Arbeitsweisen, Mittel und Methoden der Kriminalisten ausführlich beschrieben. Die Betrachtung spektakulärer Kriminalfälle bietet Einblick in den Praxis-Alltag der Kriminalisten, zeigt Mittel und Methoden auf, mit denen diese gegen die verschiedenen Erscheinungsformen der Kriminalität vorgingen. Die Palette der Straftaten reichte dabei vom Diebstahl bis zum Tötungsdelikt. Große Anstrengungen wurden zur Aufklärung von Brennpunkten der Kriminalität (heute Serienstraftaten) und zur Erforschung der latenten Kriminalität unternommen. Dabei konnte sich die Kriminalpolizei stets auf die Unterstützung der Bevölkerung verlassen und hatte über Jahre eine konstant hohe Aufklärungsquote bei Straftaten vorzuweisen.




Autor: Remo Kroll                                                  Verlag: D. Köster Berlin

„Das große Buch der Transportpolizei“


Die Transportpolizei, kurz Trapo genannt, sorgte zwischen 1945 und 1990 in Ostdeutschland für Ordnung und Sicherheit auf dem Gelände der Deutschen Reichsbahn. Sie überwachte und kontrollierte das Schienennetz, die Bahnanlagen und Bahnhöfe, fungierte als Transportbegleiter, sicherte den Transitverkehr ab. Was vielen nicht bekannt ist: Sie war in der Tat eine Polizei innerhalb der Polizei mit allen Gliederungen und Formationen. Erstmals gibt es eine fundierte, reich bebilderte Dokumentation über die Geschichte und Arbeit dieser besonderen, in der Historie einzigartigen Institution.




Autor: Dieter Schulze                                          Verlag: edition berolina

Ausgabe: 18.Juli 2016                                         Preis: 14,99 €

ISBN-10: 3958410456

ISBN-13: 978-3958410459



„Hier Kripo Leipzig“


Erstmalige Darstellung der Entstehung und Entwicklung der Kriminalpolizei in der Stadt Leipzig, zugleich Entstehung und  Entwicklung der Kriminalpolizei der Transportpolizei (1852-1990) und des Volkspolizeiamtes Leipzig (–1949, von 1966-1991); Leiter der Einrichtungen;

- Ausarbeitungen zu speziellen Delikten und Deliktgruppen, wie z. B. Mord; Sittlichkeitsdelikte, einschließlich Homosexualität, Abtreibung; Hellseherei, Wahrsagerei und  Kriminaltelepathie ...

- Auswertung des Gefangenentagebuches des Volkspolizeipräsidium Leipzig (1931-1945), des Leichenbuch der Jahre 1939-1948 und dem Mordalbum (1947/48)

 Eine solche Dokumentation zur Institution Kriminalpolizei in Leipzig gab es bisher nicht.

Mir gelang es zudem eine Reihe von Personen zu finden, die ihre persönlichen Erlebnisse und Erinnerungen darlegten. Damit wird es ein besonderes Zeitdokument!

Das Buch “Hier Kripo Leipzig” besteht aus 536 Seiten Text und Bilder; fester Einband; Buchhandelspreis 39,80 €;

ISBN 978-3-00-032357-7

Erreichbarkeit: gerd.mueller@leipzig-polizeigeschichte.de

Autor: Gerd Müller


„ Einmalig bei den Deutschten Eisenbahnen – Eine Frau als Präsident der Reichsbahndirektion Schwerin „


Mit dem Band 22 der Reihe Schriften zur Geschichte Mecklenburgs" liegt nunmehr eine Autobiographie vor. Es ist die von Renate Fölsch, einer sehr bemerkenswerten Persönlichkeit, mit der zum ersten Mal bei den deutschen Eisenbahnen eine Frau über Jahrzehnte als Vizepräsident und als Präsident verantwortlich wirkte. Sie prägte von 1975 bis 1982 als Vizepräsident und von 1982 bis 1990 als Präsident den Reichsbahndirektionsbezirk Schwerin, der die Gebiete der drei Reichsbahnämter Rostock, Güstrow und Wittenberge umfaßte und in dem 16 500 Eisenbahner und Eisenbahnerinnen arbeiteten. Die Erinnerungen einer viele Jahre in der Deutschen Reichsbahn verantwortlich handelnden Führungspersönlichkeit bieten die Chance, Verständnis für wirtschaftliche und politische Prozesse in der DDR im vereinten Deutschland zu gewinnen.


Quelle: Textangabe von der Buchrückseite



Autor: Renate Fölsch      

ISBN:978-3-00-024262-5                                    


Hier der Link zur Bestellung. Bitte auf das Bild klicken.