Die Transportpolizei der ehemaligen DDR.

Unsere Einsätze 2007

24.06.2007, Salzwedel, Besuch im Bahnbetriebswerk Salzwedel.


Die Dampflokfreund Salzwedel öffneten wieder im ehemaligen Bahnbetriebswerk für ihre Besucher die Tore.

Neben den historischen Eisenbahnfahrzeugen konnten die Gäste diesmal auch eine Fahrzeugausstellung bewundern.

Im privaten Besitz von Herrn Meyer aus Salzwedel befindet sich der ehemalige Salzwedeler Löschzug. Herr Meyer war selbst viele Jahre in der Feuerwehr tätig und hat es sich zur Aufgabe gemacht die historischen Fahrzeuge zu erhalten.

Wir präsentierten unsern Funkstreifenwagen (Fstw) Wartburg 353 bei der Ausstellung und gaben den Gästen Auskunft über die Arbeit der ehemaligen Transportpolizei.









06.10.2007,Neukalen, Eröffnung des Bahnhofsmuseums in Neukalen.


Auf der Eisenbahnstrecke zwischen Malchin und Dargun liegt der Bahnhof Neukalen. Die Strecke wurde am 01.06.1996 für den Eisenbahnverkehr stillgelegt. Seit  dem 27.07.2002 wird zwischen Gorschendorf und Malchin  Draisine Verkehr betrieben.

Am 06.10.2007 eröffnete Robby Sölch im ehemaligen Bahnhofsgebäude ein Eisenbahnmuseum.

Die Krönung war die Einweihung der Bahnhofsuhr, welche schon damals bei der Friedrich Franz Eisenbahn Bestandteil des Bahnhofsgebäudes war.

Die Freunde historischen Uniformen aus Schwerin enthüllten feierlich die Uhr.

Unsere IG war mit auch mit dabei und präsentierte die Transportpolizei.










07.10.2007,Waren(Müritz), Besuch des Spurplanstellwerks B1 in Waren (Müritz)


Bit der Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Neustrelitz – Kavelsdorf –Plaaz -Güstrow wurde 1985 auch das neue Spurplanstellwerk B1 in Waren(Müritz) in Betrieb genommen.

Zu DDR Zeiten wurden auch Stellwerke und Eisenbahnpersonale durch die Transportpolizei (Abschnittsbevollmächtigter ABV-T) kontrolliert.

Heute haben wir das Stellwerk in Waren(Müritz) besucht, und uns die Funktionsweise vom Fahrdienstleiter (Fdl) erklären lassen. Auch die Erfahrungen welche der Fdl. zur damaligen Zeit mit der Transportpolizei hatte waren sehr interessant für uns.